Sonntag, 9. Februar 2020

Deus Ex machina THE FRAMER


Neues aus Venice Kalifornien: Woolie und Deus wollten einen richtigen amerikanischen Flat Track Racer bauen, ein Motorrad das in der Lage in Springfield oder Sacramento zu gewinnen. Der liebevolle Spitzname lautet „ The Framer“ und Woolie entschied sich diesen Umbau mit einer Yanaha FZ -07 ( bei uns MT-07) umzusetzen.

Die FZ-07 wurde vollständig zerlegt, einschließlich des Motors, der mit dem werkseitigen Yamaha-Rennsport-Kit aufgerüstet wurde, das modifizierte Kolben, Zylinderkopf, Rennventile, Nocken und ein Elektronikpaket für die kundenspezifische Motorabstimmung umfasst. Somit war die Yamaha „ready to race“ und konnte weiter umgebaut werden.

Der legendäre Flat-Track-Chassis-Designer Jeff Cole half bei der Gestaltung und Geometrie, seinem letzten offiziellen Rahmenlayout, bevor er in den Ruhestand ging. Der aus hochwertigem .60 Chromoly gefertigte Rahmen wurde akribisch um einen kundenspezifischen Kraftstofftank herum entworfen, wobei besondere Überlegungen angestellt werden mussten, um eine Kraftstoffkapazität zu gewährleisten, die für ein Straßenmotorrad geeignet ist, ohne die Ableitung der Rennmaschine zu beeinträchtigen. 1100-0 Aluminium wurde für handgefertigte, maßgefertigte Karosserieteile verwendet, die dem Bike seine gesamte Flat Track Race-Ästhetik verleihen und gleichzeitig die Elektronik, Kraftstofftank, Fender und Heckpartie verbergen. Ein Handgefertigter Sitz komplementiert diesen krassen Umbau.

Ein Satz rennerprobter 19-Zoll-Roland Sands-Traktionsräder, die mit Mitas Reifen bestückt wurden , sorgen für Leistung und Grip. Eine 4-Kolben-Brembo-Bremse vorne und ein 320-mm-Vollschwimm-Edelstahlrotor mit einem M50-Bremssattel vorne sorgen für ein effizientes Anhalten.

Die Karosserie wurde in „Black Candy“ lackiert, einer geheimen Farbmischung, die selbst bei härtesten Lichtverhältnissen absorbiert und dem Motorrad seine Persönlichkeit verleiht.

Krasser Deus Umbau der seine Wurzeln klar im Flat Track Racing hat!















Keine Kommentare:

Kommentar posten