Sonntag, 10. Oktober 2021

KTM Freeride E-XC Umbau von PURPOSE BUILT MOTO

Der Elektro Custom- Bike Markt nimmt ordentlich Schwung auf und zeigt uns einen interessanten Umbau auf KTM Freeride Basis.

Purpose built moto haben schon einige coole Motorräder umgebaut und einiges an Erfahrung und now how sammeln können. Der Purpose Built Moto-Stil ist so vielfältig wie einzigartig. Parallel dazu steckt die Firma viel Energie in die Herstellung hochwertiger, detailorientierter und vor allem einfach zu montierender Komponenten für eure Motorräder.

Die KTM Freeride E-XC ist rein fürs Gelände konzipiert, Gewichtsoptimiert und hat jede Menge Plastik. Der Abbau war einfach, da es sich um einen Crosser handelt, Plastik raus, Netzteil raus, Hilfsrahmen weg. Tom hatte ein paar Tanks gekauft, um sie nachträglich über den Akku zu passen, also ging die Messung los. Die Idee war, den Tank durch Ausschneiden des Bodens auszuhöhlen und einen Scharniermechanismus zu bauen, mit dem der Tank angehoben werden kann, um auf die Batterie und den Ladeanschluss zuzugreifen. Zufälligerweise war der perfekte Tank von einer XT 500 aus den 70er Jahren. Der Mechanismus wird durch eine Gasdruckfeder unterstützt und per Knopf aktiviert.

Die Räder blieben original, genauso wie der Rahmen und das Fahrwerk.

Sitz und Untergestell sollten leicht und schlicht gehalten werden. Unter Verwendung der Werkshalterungen hat Tom einen 16-mm-Chromoly-Rohr-Hilfsrahmen und ein Sitz hergestellt.

Um das Heck perfekt abzuschließen hat Tom einen Satz Hollowtip 3 in 1 LED- Rücklichter montiert und somit eine feine Optik erzielt. Der vordere Kotflügel wurde aus Aluminiumblech von Hand geformt. Das Tank- Design wurde mit Retro-Streifen versehen und die Platzierung des KTM-Logos wurde ebenfalls sehr schlicht gehalten.

Die KTM macht jede Menge Spaß, ist aber auf 80 km/h begrenzt und mit dem neuesten Akku erhaltet ihr bis zu 2,5 Stunden Fahrzeit










Sonntag, 3. Oktober 2021

Honda CB650R Custom Wettbewerb 2021

Honda hat seinen beliebten Umbau Wttbewerb auch 2021 wiederholt und diesmal die Honda CB 650R als Basismotorrad auserkoren. Ursprünglich war die Präsentation und Prämierung live beim Wheels & Waves Festival in Biarritz geplant, doch wegen der bekannten Absage wurde der Wettbewerb kurzerhand online verlegt. Die Gewinner wurden aus 10 der besten Umbauten europäischer Händler ausgewählt. Rund 7000 Stimmen wurden auf der Honda Custom Website abgeben.

Honda Mototrofa aus Portugal hat den European Honda Customs Händlerwettbewerb 2021 mit seinem Umbau CB650R Fenix gewonnen. Gefolgt vom Händler Werther aus Nizza mit seiner CB650R BMX Interpretation, knapp gefolgt von Espace Motos auf Platz drei mit der CB650R Four Limited Edition. Nur 12 Stimmen trennen die beiden voneinander.