Sonntag, 21. Juli 2019

Moto Guzzi Morning Glory V9 Roamer Umbau aus dem Hause Revival Cycles

Eine V9 Roamer umzubauen ist ein fantastische Idee, endlich wieder einmal ein anderes Motorrad und dann noch eine Guzzi!
Alan Stulberg nahm sich dieser Herausforderung an und jeder weiß, wozu die Jungs von RC in der Lage sind. Die Basis der Roamer war gar nicht so verkehrt, viele Dinge wurden verändert, einige blieben halt original.
Sitz, Tank, Heck und Seitenteile wurden komplett neu und aus Aluminium in Hand gefertigt. Damit wurde die Linie komplett verändert und ein völlig neues Motorrad erschaffen. In der V9 sollten einige Ästhetik Elemente der frühen 70er Jahre eingebracht werden, was absolut gelungen ist. Die Metal- flake Lackierung ist perfekt umgesetzt und hat mit ihrem Fischgrätenmuster und jeder Menge Gold und braun alles was man braucht.
Ein Aftermarket-Träger-Frontend wurde beschafft und ein wenig überarbeitet, um die von Revival gewünschte Funktionalität zu erhalten. Ein nicht zu hoher Ape Hanger, Firestone Reifen und die in komplett in Edelstahl gefertigte Auspuffanlage runden diesen Umbau wunderbar ab.

Revivals Cycles haben sich dafür entschieden, die originale Elektronik, Schalter und das Tacho beizubehalten. Der Tacho und die LED-Anzeige wurden in den Benzintank gesetzt und das sieht richtig gut aus.
Die werksseitige Kraftstoffeinspritzung funktioniert großartig und durch die Werkseinstellung bekommt man auch ein Motorrad mit fantastischen, brauchbaren ABS, Bremsen und einer Traktionskontrolle!

Was wollen wir mehr!!














Keine Kommentare:

Kommentar posten