Sonntag, 26. Juli 2020

Custombike Magazin


Nachdem in Februar der Huber Verlag mit 50 Festangestellte und 100 freie Mitarbeiter Insolvenz anmelden musste, liefen alle Magazine (Custombike, Dream Machines,Tattoo, usw.) erst mal weiter und auch die Löhne konnten sichergestellt werden. Doch in diesem Monat kam dann das endgültige aus. Alle Magazine wurden eingestellt und auch unser geliebtes Custombike Heft das sich seit 30 Jahren um umgebaute Motorräder kümmert.

Doch es gibt Hoffnung!

Nach der Insolvenzbekanntgabe gab es so viel Unterstützung und Zuspruch aus der Motorrad-Szene, die ein komplettes aus einfach nicht akzeptieren wollten.
Einige langjährige Mitarbeiter fasten den Entschluss weiter zu machen und konnten sich die schon die Lizenzrechte für die Magazine Custombike und Dream-Machines sichern. Natürlich geht das nicht mal eben nahtlos weiter, viele Hürden sind zu meistern und alles kostet viel Geld.Noch in diesem Jahr soll es einen Neustart beider Magazine geben und das unabhängig von großen Verlagen und undurchsichtigen Geschäftsleuten.

In kürze startet eine Crowdfunding Kampagne und ihr alle habt dann die Möglichkeit maßgeblich an einer Weiterführung beider Magazine mitzuwirken. Gemeinsam können wir das schaffen und zeigen, das wir auch in schwierigen Zeiten zusammenstehen.


Generation Bobber wird es tun und euch auch auf den laufenden halten.






Keine Kommentare:

Kommentar posten