Sonntag, 25. Oktober 2020

Deus Ex Machina THE GRAY GHOST GL400

 

Dieser Krasser GL400 Umbau wurde anlässlich der Eröffnung des neuen Asakusa-Cafés in Japan von Deus Ex Machina perfekt gebaut

Der GL (in Deutschland CX) war Mitte der 1970er Jahre der neue Versuch von Honda, „ein Motorrad für die Zukunft“ zu entwickeln. Dieser Entwicklungsversuch brachte den ersten V-Motor von Honda hervor. In einer Zeit, in der japanische Hersteller mit geraden Karosserien, in denen parallele Motoren untergebracht waren, auf der globalen Bühne große Fortschritte machten, war dieses Motorrad mit dem neuen Motor eine solche Ansammlung unkonventionellen Designs, dass es in Japan und weltweit für Aufsehen sorgte.

Tomoyuki verbaute eine Upsidedown- Gabel und eine Mono-Stoßdämpfer-Federung, die mit der Stollenbereifung und dem modifizierten Heck für eine coole Tracker Optik sorgt. Die in Hand entstandenen markanten doppelten gelben Scheinwerfer führten zum Namen "THE GREY GHOST"(Spitznamen eines niedrig fliegenden Greifvogels mit gruseligen gelben Augen). Der modifizierte Tank und die weiß gesteppte Sitzbank lassen die schmale Form fließen und zeichnen das Design. Die schöne Auspuffanlage passt perfekt und sorgt mit den offenen Luftfilter für mehr Leistung und auch gutem Klang. Die vielen Details machen aus einem echt hässlichen Entlein der 80er einen richtig krassen Tracker.

Typisch Deus, typisch Japan!



Built by Tomoyuki Soeda

Photos (ich liebe diese Aufnahmen) by Toyohiro Zenita










Bildunterschrift hinzufügen












Keine Kommentare:

Kommentar posten